• Safariwagen braust über den Boden der Wildnis und wirbelt dabei viel Staub auf
  • Elefant läuft hautnah an Safariwagen vorbei
  • Kinder auf dem Dach eines Magirus Deutz zeigen in die Ferne
  • Zwei Safariwagen mit Anhänger fahren über Wüstenboden
  • Drei Gnus trinken an einer Wasserstelle
  • Mit Buschmann Safaris durch das südliche Afrika reisen - seit 1994!
  • Erleben Sie Wildtiere hautnah in geschützten Nationalparks
  • Nicht nur bei Kindern ein beliebter Platz: Das Dach unseres Magirus Deutz
  • Erkunden Sie unter professioneller Führung die Schönheiten des südlichen Afrikas!
  • Bitte beachten Sie auch unsere Rubriken Sondertouren und Restplätze

Unsere Fahrzeuge

Unser Fuhrpark besteht aus verschiedenen Fahrzeugtypen die wir je nach Anforderungsart entsprechend einsetzen können:

Toyota Land Cruiser

Die meisten Einsätze haben zweifelsohne unsere Toyota Land Cruiser. Es sind moderne Fahrzeuge, die von einer Fahrzeugbaufirma in Südafrika verlängert und mit einer großen Passagierkabine versehen wurden. Somit finden 10 Gäste bequem Platz und genießen durch die großen (zu öffnenden!) Fenster eine gute Aussicht.

Bei Pirschfahrten durch die Nationalparks, aber auch bei langsamen Off-Roadfahrten im afrikanischen Busch kann zudem das Dach geöffnet werden. Dann haben unsere Gäste eine quasi Rundumsicht und können ungestört beobachten und fotografieren. Bei längeren und schnell gefahrenen Abschnitten werden „die Luken“ geschlossen.

VW Bus (Typ 3)

Ja, wir setzen sie noch ein, die guten VW-Bullis der letzten wahren Generation. In Südafrika wurden diese Fahrzeuge bis 2004 gebaut und mit einem starken, wassergekühlten Audimotor ausgerüstet. Damit waren und sind (für uns!) diese VW-Busse auch auf der Sandpiste und im afrikanischen Busch stark genug, um sogar Anhänger zu ziehen. Selbst Weichsandpassagen sind mit den alten Bullis ohne Schwierigkeiten zu meistern.

Auszeichnend für den T3-Bus sind das hervorragende Platzangebot und die gute Rundumsicht aus dem Fahrzeuginneren. Unsere Gäste haben auf Safari im VW-Bulli oft glänzende Augen und berichten, dass sie sich bei uns wie einst auf einem Familienausflug fühlen! Ein schöneres Kompliment für den VW-Bulli gibt es nicht!

Magirus Deutz Mercur

Diese beiden Fahrzeuge sind die Realisierung von Ollis altem Jugendtraum! Seit er als Kind einmal in "einem Lastauto mit laaanger Haube, freistehenden Kotflügeln und großen, freistehenden Scheinwerfern" mitgefahren ist, wollte er auch ein solches markantes Fahrzeug besitzen und steuern. Seit 2003 hat sich sein Traum erfüllt.

Nach einem für Olli langen Lernprozeß und vielen technischen Anpassungen und Umbauten am Fahrzeug wurde 2008 unser Magirus auf „Mags“ getauft und führt einen Großteil des harten Safarieinsatzes für Buschmann Safaris durch. Vor allem wird er auf langen Reisen eingesetzt. Angola, Zambia, Mozambique und Botswana hat er bisher befahren. Durch seine Größe und sein markantes Erscheinungsbild ist er mittlerweile sehr bekannt! Sein Platz und Raumangebot ist enorm!

Durch seine Tankkapazität an Wasser und Treibstoff ist man auch mit 10 Reisenden lange im Busch autark. Das große Dach ist begehbar, und so sind in der wahren Wildnis herrliche Aussichten und Tierbeobachtungen möglich! Alle Gäste, die schon einmal mit Mags mitgefahren sind, möchten erneut mit ihm auf Safari gehen.

Wegen der besonderen Resonanz bei unseren Gästen haben wir uns auf die Suche nach einem zweiten Magirus-Deutz Mercur gemacht. Gefunden haben wir „Maggi“ als Pritschenwagen in Simbabwe. Seit diesem Jahr haben wir nun zwei geländegängige, allradgetriebene Magirus-Deutz Safari-Schnelllastkraftwagen im Safari-Einsatz!

Nissan Patrol Station Wagon (auf Deutsch: Variant)

Ein Personenwagen als Safarifahrzeug? Lange hatten wir überlegt ob wir ein Fahrzeug mit nur vier echten Sitzplätzen in unserer Flotte haben sollten. Der Erfolg gab uns jedoch recht! Dieses Fahrzeug ist permanent unterwegs! Auf unseren individuell ausgearbeiteten Reisen kommt dieser Wagen bei Kleinstgruppen zum Einsatz!

Auch auf der Safari "Namibia 4x4 Experience" ist der Nissan Patrol ein beliebter Mietwagen für die uns begleitenden selbstfahrenden Gäste. Mit Dachzelt ausgerüstet ist er ein sehr komfortables Reisefahrzeug für die afrikanische Wildnis.

Gepäckanhänger

Alle Fahrzeuge (bis auf unsere beiden Magirus-Deutz) ziehen Anhänger. In ihnen werden Gepäck, Kühlschränke, sowie die gesamte Campingausrüstung (wenn nötig) transportiert. Zudem sind die großen Anhänger mit ausklappbaren Tischen, Markisen, Steckdosen, Licht und Wasser ausgerüstet. Damit sind wir auch in der Wildnis völlig autark und unabhängig von Campingplätzen.

Unsere Fahrzeuge im Einsatz

Kontakt

I. O. Carstens Touristik cc
Buschmann Safaris
Diaz Straße 171
Suiderhof
Windhoek / Namibia

Tel.: +264 (61) 230292
Fax: +264 (886) 517379
Mobil: +264 (81) 2504436
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Karte

Sicher bezahlen

Bei uns bezahlen Sie schnell und sicher mit

Paypal-Logo

oder alternativ mit einer normalen Überweisung auf unser deutsches Bankkonto.

Für Zahlungen nutzen Sie bitte die folgende Bankverbindung:

Inhaber: I.O. Carstens Touristik cc
Bank: Deutsche Bank
IBAN: DE60215700240430259200
BIC / SWIFT-Code: DEUTDEDB215

logo-buschmann-safaris-200